Mikao Usui

"Steh zu dir, denn du bist das Wertvollste, was du auf dieser Welt hast."

Mikao Usui


Chakren

Was sind Chakren & Die sieben Hauptchakren sowie deren Lebensbereiche:

  • Was sind Chakren
  • 1. Chakra
  • 2. Chakra
  • 3. Chakra
  • 4. Chakra
  • 5. Chakra
  • 6. Chakra
  • 7. Chakra


Was sind Chakren?

Der Begriff Chakra stammt aus dem Sanskrit und heißt übersetzt Rad, Diskus, Kreis.

Chakren sind als feinstoffliche Energiewirbel in unserem Körper, aber auch außerhalb unseres Körpers, vorhanden. Unsere Chakren sind nicht als Organ in unseren Körper zu finden, aber es gibt sie deswegen trotzdem. Man stelle sich die Chakren ganz einfach wie die Seele vor. Die Seele ist auch nicht organisch vorhanden, macht uns aber als Person aus.

In zahlreichen spirituellen Bereichen, wie Reiki, Meditation, Yoga und im Heilsystem TCM haben die Chakren schon seit Jahrtausenden einen sehr wichtigen Stellenwert. Zwischenzeitlich tauchen die Chakren auch in den westlichen Körpertherapien wie z.B. der Bioenergetik auf.

Das Wissen um die Chakren, wurde in einzelnen Kulturen auf verschiedenste Weise bewahrt, zelebriert und weitergegeben, wie z.B. in Indien und in Tibet. Hier wurde schon vor zig Jahrtausenden (bis heute) das Wissen über die Chakren gelehrt, allerdings wird dieses Wissen nur mündlich weitergegeben, darum gibt es fast keine Aufzeichnungen darüber. In Europa hingegen ging, wie mit vielen anderen spirituellen Dingen, dass überlieferte Chakrenwissen verloren. Allerdings wurde das Wissen um die Chakren durch verschiedene Persönlichkeiten wieder aufgegriffen. Heute kann man sich zum Thema Chakren mittels zahlreicher Literatur, durch Ausbildung bzw. in Seminaren informieren.

Wie mit allen nicht wissenschaftlich erklärbaren Dingen ranken sich viele Spekulationen um die Chakren bzw. um die Existenz und Wirkung von Energiezentren in unserem Körper. Nichts desto trotz sind die Chakren vorhanden und wir alle besitzen unser eigenes Energiesystem, von dem ein Bereich die Chakren sind. Diese sind in unseren Körper mit Energiekanälen (Nadis) verbunden. In den alten indischen Texten spricht man von 72000 und in den überlieferten tibetischen Texten von 350000 Kanälen/Energiezentren.

Es gibt sieben Hauptenergiezentren (Chakren) in unserem Körper. Man findet sie entlang der Wirbelsäule bzw. entlang an der senkrechten Mittelachse. Die Chakren kann man sich als Energiewirbel vorstellen. Diese nehmen Energien von außen auf und führen dann diese Energien unseren Energiesystem zu. Sie sind Empfangsstation, Transformator und Verteiler der unterschiedlichsten Energieformen. Die Chakren können aus unseren feinstofflichen Körper, der Umgebung und der Natur Lebensenergien aufnehmen. Diese Lebensenergie wird anschließend umgewandelt, sodass der physische Körper die Möglichkeit bekommt, sich weiterzuentwickeln. Das können wir dann als Gedanken, Gefühle oder physische Empfindungen wahrnehmen.

Jedes einzelne unserer sieben Hauptchakren versorgt einen bestimmten Bereich des Körpers mit Energie. Über Kanäle werden Verbindungslinien hergestellt. Je nach unseren persönlichen Entwicklungs- und Bewusstseinszustand sind die Kanäle unterschiedlich ausgebildet und so kann auch entsprechend unterschiedlich viele Lebensenergie durch unseren Körper fließen. Um so mehr Energie in uns fließen kann, desto energiereicher und lebendiger fühlen wir uns. Unsere Kanäle werden jedoch durch verschiedene schlimme bzw. traumatische Erlebnisse, Ereignisse oder Situationen blockiert. Daraus folgt eine Unterversorgung bestimmter Bereich unseres Energiesystems.

Alle unsere Hauptchakren stehen für einen bestimmten Lebensbereich. Funktionen sie alle gleichmäßig, fühlen wir uns gesund, zufrieden, ausgeglichen und glücklich. Dabei ist es sehr wichtig, dass unsere Chakren im harmonischen Schwingungsverhältnis miteinander stehen. Unsere Chakren sollten gleichermaßen geöffnet sein. Ist dies nicht der Fall, können störende Unter- bzw. Überfunktionen auftreten, die unangenehm sein können. Dann ist ein erster wichtiger Schritt für uns, die Chakren anzuschauen und zu bearbeiten.

Unsere Aura und Chakren spiegeln das materielle unseres Bewusstseins bzw. unseres Unbewussten wieder. Wir können uns jederzeit frei entscheiden, Veränderungen herbeizuführen. Die Chakrenarbeit fördert nachhaltig unseren Bewusstwerdungsprozess.


1. Chakra: Wurzelchakra (Basischakra)

  Lage: Das Wurzelchakra befindet sich im Bereich des Beckenbodens in Höhe des Steißbeins zwischen Damm und Anus
  Farbe: rot
  Grundprinzip: Standfestigkeit, Erdung
  Körperzuordnung: alle feste Bestandteile des Körpers, Knochen, Wirbelsäule, Zähne, Nägel Darm, Prostata, Blut, Zellaufbau
  Element: Erde
  Edelsteine: rote und schwarze Steine, Achat, Jaspis rot, Hämatit, Onyx, Granat, Rubin, Brekzienjaspis, Landschaftsjaspis
  Sinnesfunktion: Geruchssinn
  Themenbereiche: Sicherheit, Überleben, (Ur)Vertrauen, Beziehung zur materiellen Welt, Stabilität, Flucht, Fortpflanzung, Durchsetzungsvermögen
  Aroma: Zypresse, Ingwer, Zeder, Nelke, Rosmarin
  Erzengel: Uriel


2. Chakra: Sakralchakra (Sexualchakra)

  Lage: Das Sakralchakra befindet sich ca. Handbreit unter dem Bauchnabel, etwa in Höhe des Kreuzbeins
  Farbe: orange
  Grundprinzip: Schöpfung, Geburt, Sex, Fortpflanzung, Tod
  Körperzuordnung: Keimdrüsen, Eierstöcke, Hoden, Blase, Nieren, Lymphe, Arme, Haut, Blut, Schweiß, Urin, Verdauungssäfte (sämtl. Flüssigkeiten im Körper)
  Element: Wasser
  Edelsteine: orangefarbene Steine, Karneol, Mondstein, roter Aventurin
  Sinnesfunktion: Geschmackssinn
  Themenbereiche: Sinnlichkeit, Sexualität, Erotik, Begeisterung, Fortpflanzung, schöpferische Kräfte, ursprüngliche Gefühle, Lebensfreude, Loslassen, mit dem Leben fließen, Kreativität, Nähe, Beziehung, Lust
  Aroma: Sandelholz, Ylang-Ylang, Vanille, Pfeffer, Myrrhe, (Bitter)Orange
  Erzengel: Michael


3. Chakra: Solarplexuschakra (Nabelchakra)

  Lage: Das Solarplexuschakra befindet sich im Magenbereich, direkt über dem Sonnengeflecht. Am Übergang zwischen Lenden- und Brustwirbelsäule
  Farbe: gelb
  Grundprinzip: Sitz der Persönlichkeit, des Egos, des Seins
  Körperzuordnung: Bauchspeicheldrüse, Magen, Leber, Milz, Galle, Verdauungssystem, vegetatives Nervensystem, Muskulatur, Gelenke, Entgiftung, unterer Rückenbereich
  Element: Feuer
  Edelsteine: gelbe und goldgelbe Steine, Topas, gelber Trumalin, Tigerauge
  Sinnesfunktion: Sehvermögen
  Themenbereiche: Macht, Dominanz, Angst, Karma, Persönlichkeitsentfaltung, Trennung, Verarbeitung von Erlebnissen und Gefühlen, Einfluss, Kraft, Beziehungsfähigkeit, Fülle, Weisheit, Stimmungslage
  Aroma: Kamille, Lavendel, Anis, Bergamotte, Fenchel, Grapefruit
  Erzengel: Chamuel und Uriel


4. Chakra: Herzchakra

  Lage: Das Herzchakra befindet sich (wie es bereits der Name sagt) auf Höhe des anatomischen Herzens, genau in der Mitte des Brustbereiches
  Farbe: grün-rosa
  Grundprinzip: allumfassende Liebe
  Körperzuordnung: oberer Rückenbereich, versorgt Herz und (Blut)Kreislauf, versorgt über die Thymusdrüse das Immunsystem, Bauchspeicheldrüse, Entspannungsvorgang der Muskulatur, Haut
  Element: Luft
  Edelsteine: grüne und rosafarbene Steine, grüner Aventurin, Rosenquarz, Malachit, Rhodonit, Smaragd, Jade, Koralle, Serpentin
  Sinnesfunktion: Tastsinn
  Themenbereiche: Liebe, Mitempfinden, Akzeptanz, Einheit, Güte, Offenheit, Selbstlosigkeit, Hingabe, liebevolles Verhalten, Heilung, miteinander Teilen, Wahrnehmung der Schönheit und Harmonie mit dem Herzen
  Aroma: Estragon, Jasmin, Kardamom, Rose
  Erzengel: Haniel und Raphael


5. Chakra: Kehlchakra (Halschakra)

  Lage: Das Kehlchakra befindet sich in Höhe des Kehlkopfes im Bereich der Halswirbelsäule
  Farbe: blau
  Grundprinzip: Resonanz des Seins, Ausdruck
  Körperzuordnung: Hals, Nacken, Kiefer, Kehle, Mandeln, Energieversorgung der Schilddrüse, Stimmbänder, Bronchien, obere Lungen, Speiseröhre
  Element: Äther (Akasha)
  Edelsteine: hellblaue und türkisfarbene Steine, blauer Chalcedon, blauer Topas, Aqamarin, Opal, Mondstein
  Sinnesfunktion: Gehörsinn
  Themenbereiche: Kommunikation, Geben und Nehmen, Kreativität, Individualität, Offenheit, Weite, Wahrnehmung der inneren Stimme, Inspiration, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit
  Aroma: Salbei, Pfefferminze, Eukalyptus, römische Kamille, Kampfer
  Erzengel: Gabriel


6. Chakra: Stirnchakra (Drittes Auge)

  Lage: Das Stirnchakra befindet sich zwischen den Augenbrauen, ca. zwei Finger breit oberhalb der Nasenwurzel
  Farbe: Indigo
  Grundprinzip: Erkenntnis des Seins
  Körperzuordnung: Nase, Nebenhöhlen, Augen, Ohren, Kleinhirn, Hirnanhangdrüse
  Element: Geist (kein traditionelles Element)
  Edelsteine: dunkelblaue Steine, Sodalith, Amethyst, Saphir, Bergkristall, Lapislazuli, Dumortierit
  Sinnesfunktion: Außersinnliche Wahrnehmung
  Themenbereiche: Manifestation durch Gedankenkraft, Instuition im spirituellen Frequenzbereich, Willenskraft, Ideen, Geisteskraft, Erkenntnisfunktion, Fähigkeit zur Visualisierung
  Aroma: Jasmin, Minze, Basilikum, Weihrauch, Veilchen, Zitronengras
  Erzengel: Michael


7. Chakra: Kronenchakra (Scheitelchakra)

  Lage: Das Kronenchakra befindet sich im Bereich des Schädeldaches, wenige Zentimeter über dem Scheitelpunkt des Kopfes
  Farbe: weiß-blau/violett, gold-weiß
  Grundprinzip: das reine Sein
  Körperzuordnung: Zwirbeldrüse, körperliche Größe, Schädeldecke, Großhirn
  Element: Universum (kein traditionelles Element)
  Edelsteine: violette und klare farblose Steine, Diamant, Bergkristall, Amethyst, violetter Fluorit
  Sinnesfunktion: Einfühlung
  Themenbereiche: höchste Vollendung und Erkenntnis, Einheitsbewusstsein, Kosmisches/universelles Bewusstsein, Spiritualität, Transformation, Verschmelzung mit dem All-Seienden
  Aroma: Lotus, Rosenholz, Olibanum, Weihrauch
  Erzengel: Metatron

 

 

Was Reiki bewirkt

Aktiviert und fördert die Selbstheilungskräfte

Stärkt das Immunsystem

Verhindert Burn Out

Heilung

Krankheitsvorbeugung

Stressabbau

Tiefenentspannung

Lindert Schmerzen

Vertrauen

Lebensfreude

Erkennung neuer Perspektiven

Lässt Lebensenergie fließen


Reiki & Meditation und die sozialen Netzwerke

Folge mir auf Facebook

 

Reiki & Meditation auf Twitter posten   Reiki & Meditation auf GooglePlus posten   Reiki & Meditation auf Xing posten   Reiki & Meditation auf Delicious posten